Gemeinde St. Stefan im Gailtal

Meldungen von Wolfssichtungen

zur Übersicht

Vorgehensweise bei Wolfssichtungen in der Gemeinde Obervellach

Liebe Gemeindebürgerinnen und Gemeindebürger!

Die vorgelegte Kärntner Wolfsverordnung durch LR Martin Gruber ermöglicht es, durch  einen 3-Stufen-Plan, die Schonvorschriften des Wolfes bei „Risikowölfen“ außer Kraft zu setzten. Erstens muss der Wolf vergrämt werden, zweitens durch einen Warnschuss des Jagdausübungsberechtigten abgeschreckt werden und schließlich kann er, nach wiederholtem Kontakt zum Menschen in besiedeltem Gebiet, entnommen werden.

Damit dies erreicht wird, ersuchen wir um eure Mithilfe und rufen dazu auf, unbedingt jede Beobachtung und auch jeden Riss eines Tieres umgehend der Gemeinde, dem  Hegeringleiter, den Jägern oder den Bauernvertretern zu melden. Auch Foto- und Videomaterial sollte gemacht werden. Nur mit vereinten Kräften können wir die Entnahme des Risikowolfes bzw. Problemwolfes schaffen und somit die kommende Jagd-, Weide- und Almsaison in unserer Region sicherstellen!!

Bgm. Arnold Klammer, Tel. +43 676 7400 095
Hegeringleiter Arnold Knötig, Tel. +43 664 5254 637
Agrarauschuss-Obmann Fritz Auernig, Tel. +43 676 5230 081